L’ubica Paurová

© Atelier Godart

 
L’ubica Paurová (Historische Tasteninstrumente und Basso Continuo) wurde 1993 in der Slowakei geboren und begann mit 15 Jahren ihr Klavier-Studium am Konservatorium Zilina. 2011 studierte sie parallel dazu Cembalo als Privatstudentin von M. Šujanová in Tschechien. Sie hat ihr Bachelor-Studium (13/17) Cembalo und Generalbass bei Michael Hell an der Kunstuniversität Graz mit Auszeichnung abgeschlossen. Als Solistin wurde ihr 2014 der 1. Preis beim Martha Debelli-Stipendienwettbewerb zugesprochen. Sie gewann den Golden Award beim Internationalen Wettbewerb Svirel (Slowenien,16). Im April 2018 hat sie den 1. und Absoluten Preis beim Internationalen Wanda Landowska Cembalo-Wettbewerb gewonnen. 2017 bekam sie ein Stipendium von der Central European Foundation und der Slovnaft Corporation als “New Europe Talent”. Paurová ist vor allem als Kammermusik-Partnerin tätig. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Internationaler Kammermusik-Wettbewerbe (Premio Selifa/14: 2.Preis, Biagio Marini/15: 3.Preis, Svirel/16: Golden award und Absoluter Preis). Zurzeit studiert sie an der Hochschule für Musik in Freiburg Cembalo MA bei Dr. Robert Hill. Sie ist Stipendiantin der Williamson Foundation for Music.