Heinz Sichrovsky

©Privat

wurde 1954 in Wien geboren. Nach dem Besuch des humanistischen Gymnasiums studierte er in Wien Germanistik und arbeitete zwei Jahre lang als Studienassistent. Für den Kritikerberuf brach er die Dissertation „Die Texte zu den Liedern Franz Schuberts“ ab. Nach Lehrjahren bei der „Arbeiterzeitung" wurde er Theaterkritiker der „Kronenzeitung“, für die er u.a. Thomas Bernhards „Heldenplatz" positiv rezensierte. Seit 1992 ist er Gründungskulturchef des Wochenmagazins „News", das er Peter Handke in stürmischer Zeit als eine Art Plattform zur Verfügung stellte.
Heinz Sichrovsky moderiert seit 2010 das Buchmagazin „erLesen" im Sender ORFIII. Dort sowie in der „Kronenzeitung" berichtet er auch als Nachtkritiker direkt nach wichtigen Premieren. Für jede Sonntagausgabe der „Krone" schreibt er zudem die Kolumne „Unkorrekt“: Als Sachbuchautor befasst er sich mit Literatur und Musik der Freimaurer. Heinz Sichrovsky ist mit der Kulturjournalistin Dagmar Sichrovsky-Kaindl verheiratet.