Daniel Ender

©Stephan Trierenberg

Nach dem Studium der Musikwissenschaft und Instrumental-(Gesangs-)pädagogik in Wien war Daniel Ender Mitarbeiter, Chefredakteur und Herausgeber der Österreichischen Musikzeitschrift. Seit 2006 ist er freier Mitarbeiter der
Tageszeitung Der Standard sowie der Neuen Zürcher Zeitung und hat seit 2009 Lehraufträge an der Universität Klagenfurt, der Musikuniversität Wien, der Universität Salzburg sowie der Universität Wien inne. Er wirkte in der Ko-Konzeption und - Organisation dreier Kongresse, darunter der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Musikwissenschaft (2014). Seit 2018 ist Daniel Ender Generalsekretär der Alban Berg Stiftung Wien. 2017 gestaltete er zwei Ausstellungen über Alban Bergs Wozzeck bei den Salzburger Festspielen und im Theater an der Wien. Ender arbeitet als freier Musikwissenschaftler und -journalist sowie als Vortragender und ist Autor zahlreicher Fachartikel und Bücher.